98. Jahrestagung der DOG 2000

P 765

Matrix Metalloproteinasen und deren Inhibitoren in epiretinalen und chorioidalen Neovaskularisationsmembranen

U. E. K. Schnurrbusch, S. Wolf, S. Hoffmann, F. Gölfert1, R. H. W. Funk1, P. Wiedemann

Hintergrund: Matrix Metallproteinasen (MMP) sind Enzyme, die eine Rolle bei der Angioneogenese spielen. Um die Rolle dieser Enzyme und ihrer Inhibitoren (TIMPs) bei der okulären Angioneogenese zu untersuchen, haben wir epiretinale Membranen von Patienten mit proliferativer diabetischer Retinopathie (PDR) und chorioidaler Neovaskularisation (CNV) in Folge einer altersabhängigen Makuladegeneration untersucht.

Methode: Chirurgisch entfernte epiretinale Membranen von 10 Patienten mit PDR sowie CNVs von 10 Patienten mit AMD wurden auf die Expression von MMP´s und TIMP´s mittels in situ Hybridisation untersucht. Die Endothelien der Neovaskularisationen wurden mit von Willebrand und Caveolin markiert.

Ergebnisse: MMP-2 und MMP-9 mRNA fanden sich in allen Membranen wobei die Dichte der MMP´s bei PDR signifikant höher war als die der CNV. Die meisten Membranen exprimierten TIMP-1, TIMP-3 mRNA. MMP-2 und TIMP-1 sowie TIMP-2 mRNA zeigten eine gleichmäßige Verteilung im vaskularisierten Stroma der Membranen. MMP-2 Expression war vor-wiegend in der Umgebung der Neovaskularisationen zu finden, wohin gegen sich TIMP-1 und TIMP-3 vorwiegend in den fibroplastischen Arealen darstellen ließen. MMP-9 war vorwiegend am Membranrand sowie oft im Bereich der verdickten Bruch´schen Membran darstellbar. TIMP-3-mRNA war im retinalen Pigmentepithel nachzuweisen. Keine der Membranen zeigte eine Expression von MMP-1 oder MMP-3.

Schlussfolgerungen: Matrix Metalloproteinasen und ihre endogenen Inhibitoren sind in epiretinalen Membranen bei PDR sowie in CNV von Patienten mit AMD nachzuweisen. Diese Ergebnisse unterstreichen die Rolle vom MMP im Rahmen von Neovaskularisationsprozessen, im speziellen im Rahmen altersabhängiger Makuladegeneration und der proliferativen diabetischen Retinopathie.

Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde, Liebigstraße 10-14, 04103 Leipzig

1Technische Universität Dresden, Institut für Anatomie, Fetscherstrasse 74, 01307 Dresden



Zurück