98. Jahrestagung der DOG 2000

P 689

Metastatische sklerochoroidale Verkalkungen bei einem Patienten mit primärem Hyperparathyroidismus

I. Flögel, A. Klein, G. Langmann

Ziel: Kleinere metastatische Verkalkungen im Auge wurden bei Patienten mit Hyperparathyroidismus, Pseudohypoparathyroidismus, Vitamin D Intoxikation, Hypophosphatämie, Sarkoidose und chronischer Niereninsuffizienz beschrieben. Wir berichten von metastatischen sklerochoroidalen Verkalkungen, die zu beidseitigen großen Tumoren am hinteren Augenpool führten.

Patienten und Methode: Wir berichten von einem 65 jährigen Patienten mit primärem Hyperparathyroidismus, chronischer Niereninsuffizienz, erhöhtem Serumkalzium und erhöhtem Parathormon, der zur Routineuntersuchung an unsere Augenklinik überwiesen wurde.

Ergebnisse: Die Sehschärfe betrug 0,63 an beiden Augen. Bei der Fundusuntersuchung entdeckten wir beidseits eine große, gelb- weißliche, unregelmäßig erhabene Läsion in der Makula. Die fluoreszenz-angiographische Untersuchung ergab in der Frühphase eine Hyperfluoreszenz mit kleinen Hypofluoreszenzen. In der Spätphse kam es zu einer Abnahme dieser fluoreszenzangiographischen Phänomene. Die A- Bild Echographie der Läsionen zeigte eine hohe Reflektivität, die maximale Höhe betrug rechts 4,6 mm, und links 3,6 mm mit dichtem Schallschatten im B-Bild. Computertomographie und Magnetresonanz bestätigten die beidseitige sklerochoroidale Verkalkung in der Macula.

Diskussion: Metastatische sclerochoroidale Verkalkungen sind seltene und oft nicht erkannte Veränderungen. Klinisch sind sie definiert als Verkalkungen in normalem Gewebe, hervorgerufen durch einen abnormen Kalzium- oder Phosphatstoffwechsels. Im Gegensatz zu idiopathischen sklerochoroidalen Verkalkungen, bei denen sich die Läsionen in der mittleren Peripherie befinden, war bei unserem Patienten der bilaterale Tumor in der Makula lokalisiert. Der Visus wurde kaum beeinträchtigt. Eine weitere wichtige Differentialdiagnose ist das Osteom.

Universitäts-Augenklinik Graz, Auenbruggerplatz 4, A- 8036 Graz



Zurück