98. Jahrestagung der DOG 2000

P 652

Telematisch assistierte Augeninnendruckkontrolle – erste Ergebnisse

G. Michelson, W. Striebel1, J. Dräger2

Hintergrund: Glaukom ist eine der wichtigsten Erblindungsursachen in der westlichen Welt. Die kumulative Prävalenz beträgt 4.2%. Nach 20 Jahren Laufzeit erblinden 27 von 100 Patienten an einem Auge. Ein wichtiger Risikofaktor ist ein erhöhter Augeninnendruck.

Absicht: Beschreibung einer Methode zur telematisch überwachten Selbsttonometrie.

Methode: Die Patienten messen selbständig den Augeninnendruck mehrmals täglich mit dem Selbsttonometer nach Dräger (Ocuton S, EPSA, Saalfeld, Deutschland). Die Ergebnisse der Druckmessung werden von den Patienten mittels (1) eines Handcomputers (3Com's PalmPilot) mit Modem oder (2) über die Telephontastatur in den zentralen MedStage server (Siemens, Erlangen) eingelesen. Falls erhöhte Augendruckwerte vorliegen, wird automatisch der behandelnde Augenarzt mit einem E-Mail benachrichtigt. Mittels automatisch ablaufender statistischer Analysen innerhalb der Kommunikationsplattform von "e-EyeCare.de" kann die Augendruckkurve nach verschiedenen Auswertemethoden von jedem gewünschten Zeitraum dargestellt werden. Falls nötig, kann der behandelnde Augenarzt direkt von der Website mit dem Patienten in Verbindung treten. Derzeit betreuen wir N=10 Glaukom-Patienten mittels telematisch-assistierter Selbsttonometrie.

Ergebnisse: Selbsttonometrie mit telematischer Assistenz ermöglicht eine kontinuierliche und engmaschige Langzeitkontrolle des Glaukom-Patienten durch den Augenarzt. Augeninnendruck-Kurven über Monate und Jahre ergeben neuartige Parameter bei der Beurteilung der Glaukompatienten. Dieser Ansatz ermöglicht eine kontinuierliche Kontrolle und Optimierung der Therapie des Augeninnendrucks. Vorteilhaft für den Patienten ist, dass die Augendruckbestimmungen zu Hause unter "normalen" Verhältnissen und zeitunabhängig erfolgen können.

Zusammenfassung: Die telematisch-assistierte Selbsttonometrie (Stichwort "Ophthalmic Home Care", www.e-EyeCare.de) ist ein kostengünstiger Ansatz für die Gewinnung von Augeninnendruckprofilen über längere Zeitperioden. Das System stellt eine kontinuierliche Kommunikation her zwischen Glaukom-Patient und Augenarzt.

Dept of Ophthalmology, University Erlangen-Nürnberg,

1Siemens AG, GT Bereich Medizinische Technik, Erlangen,

2Dept of Ophthalmology, University Hamburg



Zurück