98. Jahrestagung der DOG 2000

V 548

Physiologische Überlegungen zur Wirksamkeit der äquatorialen Myopexie

D. Friedrich

Einleitung: Die Wirksamkeit von Augenmuskel-Operationen wird bislang fast ausschließlich mechanisch-physikalisch erklärt. Entsprechend diesem Postulat erreicht auch die Faden-Operation nach Cüppers ihre Hauptwirkung durch die zusätzliche artifizielle Verankerung des distalen Muskelanteils an der Sklera. Erstaunlicherweise hat eine Modifizierung dieser Operation ohne Sklerafixierung ("Marginalisation") auch einen deutlichen Einfluß auf die Muskelfunktion. Als Ursache wird eine Irritation der Propriozeptoren am Übergang vom distalen zum mittleren Drittel des betroffenen Muskels diskutiert.

Methoden: Bei 13 Patienten wurde eine modifizierte Faden-Operation ohne Sklerafixation (Marginalisation) vorgenommen. 22 Augenmuskeln wurden rückgelagert und in ca. 11-13 mm Abstand vom Muskelansatz am Ober- und Unterrand zu je 1/3 der Muskelbreite umschlungen. 3 x wurde auf eine Rücklagerung verzichtet und lediglich der Muskel mit 3xiger Umschlingung in beschriebener Weise umfaßt (marginalisiert).

Ergebnisse: In allen Fällen zeigte sich eine deutliche Wirkung auf die betroffene Muskelfunktion, die sich nicht durch die zusätzlich vorgenommene Rücklagerung allein erklären läßt, zumal 3x ein sehr gutes Ergebnis ohne Rücklagerung erreicht wurde. Alle Patienten hatten postoperativ eine dauerhaft gute Augenstellung und -motilität.

Diskussion: Die -entgegen früheren Erfahrungen (1,2)- anhaltende Wirksamkeit der vorgestellten Operationsmethode läßt auf eine physiologische Ursache schließen, die in einem bisher unbekannten Ausmaß zum Wirkungsprofil beiträgt und ihr Wirkungsoptimum in einigen Fällen erst nach einer Latenzzeit von 2-8 Wochen erreicht. Dies wird auf eine Beeinflussung der Propriozeptoren zurückgeführt, weil durch die Technik der Randumschlingung am Übergang vom distalen zum mittleren Drittel des Augenmuskels Muskelfasern erfaßt werden, in denen diese Strukturen nachgewiesenermaßen (3,4,5) lokalisiert sind.

Alleestr. 6, D-65812 Bad Soden



Zurück