98. Jahrestagung der DOG 2000

P 236

Ablagerung von „eosinophil granule major basic protein" in Hornhautulzera bei atopischer Keratokonjunktivitis

E. M. Messmer1, C. A. May2, F. H. Stefani1, A. Kampik 1

Einleitung:"Eosinophil granule major basic protein", ein zytotoxisches Produkt eosinophiler Granulozyten, inhibiert die epitheliale Migration und Proteinsynthese in vitro. Wir berichten über die Ablagerung dieses Proteins in Hornhauttrepanaten bei atopischer Keratokonjunktivitis.

Methoden:Drei perforierende Keratoplastiken wurden bei persistieren-der Hornhautulzeration im Rahmen einer atopischen Keratokonjunktivitis durchgeführt. Die Trepanate wurden sowohl lichtmikroskopisch als auch immunhistochemisch mit monoklonalen Antikörpern gegen "eosinophil major basic protein" untersucht. Positivkontrollen waren drei eosinophile Granulome, als Negativkontrollen dienten drei normale Hornhäute.

Ergebnisse:Lichtmikroskopisch zeigte sich ein Band eosinophiler, granulärer Substanz subepithelial oberhalb der Bowman’schen Membran in allen drei Hornhauttrepanaten bei atopischer Keratokonjunktivitis. Diese Veränderung war nicht auf den Bereich der Hornhautulzeration limitiert. Im oberen kornealen Stroma fanden sich multiple eosinophile Granulozyten. In der indirekten Immunfluoreszenz war "eosinophil granule major basic protein" extrazellulär unterhalb des Epithels nachweisbar. In den Positiv-kontrollen waren vereinzelte, als eosinophile Granulozyten identifizierte Zellen, positiv für den o.g. Antikörper. Die Negativkontrollen zeigten lediglich eine minimale unspezifische Immunfluoreszenz im Bereich der epithelialen Oberfläche.

Diskussion:"Eosinophil granule major basic protein" hemmt die korneale Wundheilung durch Inhibition der epithelialen Migration und Protein-synthese. Zusammen mit anderen zytotoxischen Faktoren eosinophiler Granulozyten ist es wahrscheinlich für persistierende Epitheldefekte und Hornhautulzerationen im Rahmen der atopischen Keratokonjunktivitis mitverantwortlich.

1Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München, Mathildenstr. 8 D - 80336 München

2Anatomisches Institut II, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Universitätsstr. 19, D - 91054 Erlangen



Zurück