98. Jahrestagung der DOG 2000

K 187

Analyse des zeitlichen Verlaufs der Gen-Expression bei diabetischer Retinopathie

A. M. Joussen1,2, S. Huang1, K. Camphausen1, B. Kirchhof2, A. P. Adamis1

In den letzten Jahren sind viele neue Erkenntnisse über die Wirkungsweise von Wachstumsfaktoren und Adhäsionsmolekülen und die Folgen der Hyperglykämie bei der diabetischen Retinopathie gewonnen worden. Dennoch ist bislang keine breite Analyse der Genregulation erfolgt. Wir haben in der vorliegenden Studie das Gen-Expressionsprofil in der Netzhaut während früher Diabetesstadien mittels cDNA Microarrays unter-sucht.

Methoden: Eine diabetische Stoffwechsellage wurde bei Ratten mittels Streptozotozin induziert. Der zeitliche Verlauf der Genexpression in der Netzhaut nach Induktion des Diabetes wurde mit Hilfe von cDNA arrays (Gene FiltersTM) für ca. 5000 Ratten Gene, untersucht. Die hier erhaltenen Daten wurden mittels RNAse-Protection assays verifiziert.

Ergebnisse: Auf dem Genfilter wurden 3456 ESTs und 1691 bekannte Gene untersucht. Die Anzahl bekannter Gene, deren Expression um das mindestens zweifache anstieg, betrug am 3. Tag der diabetischen Stoffwechsellage 27, am 7. Tag 60 und am 21. Tag 12. Die Gene wurden nach ihren Expressionsprofilen in 8 Cluster gruppiert. Eine initiale Hochregulation war häufig nur temporär. Funktionell zeigten Aspekte der Genregulation eine enge Relation zum transkriptionellen Programm von Entzündungen.

Schlußfolgerung: Die Entwicklung einer rationalen Therapie, die in spezif-ische molekulare Mechanismen eingreift, erfordert eine detaillierte Kenntnis der Genexpression. cDNA Microarrays ermöglichen die Analyse des Expressionsprofiles komplexer Erkrankung wie der diabetischen Retinopathie und erlauben z.B. ein gezieltes Monitoring der Genexpression während pharmakologischer Therapie. Hier haben wir anhand des Genexpressions-Profiles zugrundeliegende inflammatorische Prozesse aufzeigen können.

 

1Children's Hospital, Harvard Medical School, Boston MA, USA

2Augenklinik der RWTH Aachen, Pauwelsstr .30, D-52057 Aachen  

(DFG Jo 324/2-1, Juvenile Diabetes Foundation International 3-200-149, NIH RO1 EY 12611-01)



Zurück